Markus M., 34 Jahre, Schulterschmerzen

"In meinem 32. Lebensjahr litt ich infolge von jahrelangem Krafttraining unter plötzlich auftretenden Schulterschmerzen. Nach ein paar Wochen Trainingspause wurde der Schmerz immer schlimmer. Schmerzfreies Waschen des Gesichts oder das Greifen in den Kühlschrank waren nicht mehr möglich.

Nach 1.5 (!) Jahren Therapien, Orthopäden, Reha, Physio, Sportärzten, Osteopathen etc. waren die Schmerzen immer noch nicht besser geworden. Mir wurde immer geraten, Rücken und Außenrotation in der Schulter zu trainieren, wodurch die Schmerzen jedoch noch schlimmer wurden. Freunde und Bekannte waren wie ich der Meinung, dass mir das Problem bleiben würde. Mir war klar, dass die Schmerzen durch myofasziale Triggerpunkte ausgelöst wurden - helfen konnte mir jedoch keiner.

 Letztendlich bekam ich den Kontakt einer Physiotherapeutin, welche auf akute wie auch chronische muskuläre Verletzungen spezialisiert ist. Nach nur 6 Behandlungen war ich zu 90% schmerzfrei und konnte wieder normal leben! Sie kombinierte Triggerpunkttherapie mit Tiefenstabilisation.

 

Nach jeder einzelnen Sitzung verbesserte sich meine Symptomatik um etwa 10-15 Prozent. Ich kann inzwischen auch wieder fast schmerzfrei trainieren und weiß nun, wie ich das Problem dauerhaft in den Griff bekomme.

 

 

Es gibt für alles eine Lösung - man braucht nur die richtige Hilfe! Ich kann meine Therapeutin Fr. M. nur weiterempfehlen."