Barbara, 33 Jahre, Finger- und Handgelenksschmerzen

Seit mehreren Wochen hatte ich Beschwerden mit den Finger- und Handgelenken: Sehenscheidenentzündungen, steife, schmerzende Finger am Morgen . . . Ich war frustriert, weil ich meinem liebsten Hobby, dem Harfe spielen, nicht mehr nachgehen konnte. Die Hausärztin verordnete entzündungshemmende Salben und Ruhe.

Dies verschaffte zwar kurzzeitige Linderung, aber sobald ich wieder mit der Harfe zu spielen begann, waren die Beschwerden wieder da!

 

Schließlich kontaktiere ich einen Physiotherapeuten bei uns im Ort, der auf Handtherapie spezialisiert war. Die erste Triggerpunkt Behandlung der Hand war relativ unangenehm, aber extrem wirksam. Es wurde nur die linke Hand behandelt. Während der Behandlung wurden die Finger der linken Hand ganz kalt und weiß. Ich massierte die Triggerpunkte dann weiter zu Hause jeden Tag drei Mal und legte Wärmekompressen auf. Bereits nach drei Tagen waren meine Beschwerden auf der linken Hand komplett verschwunden. Bei der nächsten Behandlung durch den Physiotherapeuten wurde auch die rechte Hand behandelt. Ich wiederholte die Triggerpunktmassage zu Hause und wieder war ich nach 2-3 Tagen Selbstmassage und Wärmeanwendungen schmerz- und beschwerdefrei.

 

 

Jetzt, drei Wochen später, kann ich wieder stundenlang Harfe spielen ohne Schmerzen oder steife Finger! Ich hätte nie mit diesem Erfolg gerechnet!


Kommentar schreiben

Kommentare: 0